Facebook Icon +18k Personen gefällt das
E-Mail Abonnenten +150k Email Abonnenten

Wie bekomme ich ihn? Wie Du das Herz eines Mannes gewinnst und ihn in eine Beziehung bekommst

Einen Mann „verliebt“ machen

Gibt es einen Mann in Deinem Leben, der Dir einfach nicht mehr aus dem Kopf geht und Du fragst Dich, wie Du es schaffst sein Herz zu erobern und ihn für eine Beziehung zu gewinnen?

Dann erfahre in diesem Artikel den einen Tipp, den Du beherzigen musst und welche Fehler Du unbedingt vermeiden musst, weil sie Dich für ihn uninteressant machen und dazu bringen, sich von Dir zu distanzieren.

Dieses Gefühl musst Du in ihm wecken, damit er Dich will

Es gibt ein bestimmtes Gefühl, das dafür verantwortlich ist, ob wir jemanden wollen oder nicht. Und dieses Gefühl scheint auf den ersten Blick häufig keinen Sinn zu ergeben.

Doch es ist das Gefühl, das ihn nachts wach hält, während er über Dich phantasiert. Und es ist das Gefühl, das ihn dazu bringt, nach Deiner Nähe zu suchen.

Ich werde Dir gleich verraten von welchem Gefühl ich spreche und wie Du es in ihm auslöst.

Doch vorher muss ich Dir unbedingt zwei Fragen stellen, denn diese zwei Dinge tun wir häufig intuitiv, wenn wir an jemandem interessiert sind, doch sie sind Gift, wenn Du dieses Gefühl in ihm auslösen möchtest, das ihn dazu bringt, nach Deiner Nähe zu suchen:

  1. Gibst Du mehr als er?

Wenn Du einen Mann willst, dann denkst Du instinktiv, dass Du ihm zeigen möchtest, dass Du ein guter Fang bist. Deshalb ist es sehr nahe liegend, dass wir die folgenden Dinge häufig tun, wenn wir auf jemanden stehen:

  • Uns von unserer besten Seite zu zeigen
  • Viel in das Kennenlernen zu investieren
  • Viel nach seiner Nähe zu suchen
  • Stets verfügbar für ihn zu sein

Ist das bei Dir ähnlich?

Ich werde Dir gleich erklären, warum diese Verhaltensweisen häufig nach hinten los gehen.

Doch lass und vorher zum zweiten Punkt kommen:

  1. Zeigst Du Dich nicht von Deiner flirty Seite?

Häufig ist es so, dass wir Angst haben, unseren Schwarm zu verschrecken, deswegen wollen wir ihn mit unserem Interesse nicht überfordern. Aus dem Grund tun wir auch all die Dinge, die ich unter Punkt 1 genannt habe, weil sie unser Interesse weniger offensichtlich ausdrücken.

Doch hier ist die Sache: Gerade, wenn Du einem Mann Dein Interesse nicht signalisierst, nimmt er Dich häufig nicht als potenzielle Partnerin wahr. Und wenn Du dann auch noch versuchst, Dich auf den Radar bei ihm zu setzen, indem Du einfach viel gibst, machst Du Dich häufig uninteressant für ihn, weil es keinen Reiz in ihm weckt.

Denn dieses Verhalten löst keine Anziehung in ihm aus.

Anziehung ist das Gefühl, das er verspüren muss, um Dich zu wollen.

Das Gefühl der Anziehung ist es, das ihn nachts wachen liegen lässt und ihm Gedanken in den Kopf setzt, was Du wohl gerade so machst und wie es wohl wäre, mit Dir zusammen zu sein.

Doch Anziehung ist keine Liebe. Anziehung ist auch kein Wohlwollen.

Die meisten Frauen appellieren an die Liebe eines Mannes, wenn sie sein Herz erobern möchten.

Sie zeigen sich von ihrer besten Seite, in der Hoffnung, dass er dann erkennt, dass sie eine gute Partnerin wären.

Das Problem daran ist jedoch, dass dieses Verhalten keine Anziehung in einem Mann auslöst, sondern an seine Liebe appelliert.

Es drücken ihm Deine Wertschätzung aus und macht Dich zu jemandem, den er nett findet. Und es hilft Dir auch in eine Beziehung mit einem Mann zu kommen, wenn er bereits Anziehung verspürt, nicht aber um Anziehung in ihm auszulösen.

Doch das ist die Voraussetzung.

Denn jedes romantische, auf eine Beziehung abzielende Kennenlernen zwischen einem Mann und einer Frau besteht aus diesen zwei Phasen:

  1. Der Phase der Anziehung
  2. Der Phase des gegenseitigen Interesses aneinander

In beiden Phasen kommt es auf ganz andere Dinge an, die Du und er tun muss, damit Ihr in eine Beziehung kommt.

Tust Du die Dinge bereits in Phase 1, die eigentlich erst in Phase 2 zu tun wären, dann fühlt er sich verschreckt, weil ihm die Anziehung fehlt.

Stell Dir nur mal zwei verschiedene Männer vor, einen auf den Du stehst und einen auf den Du nicht stehst. Und nun stelle Dir vor, beide Männer würden Dir Blumen schenken. Beim einen Mann findest Du es toll, beim anderen fühlst Du Dich irgendwie verschreckt. Was die beiden unterscheidet, ist die Anziehung, die Du zum einen verspürst und zum anderen nicht.

Tust Du hingegen Dinge aus Phase 1 noch immer in Phase 2, dann hemmt es Euer Kennenlernen und Du kannst damit riskieren, dass Ihr nicht in eine Beziehung findet, obwohl Ihr es beide eigtl. wolltet.

Stell Dir hierzu nur mal vor, wie es wohl ist, wenn Du mit einem anderen Mann flirtest. Läuft noch nichts zwischen Euch, kann Dich dies für ihn interessant machen. Läuft jedoch bereits was zwischen Euch, kann dies dafür sorgen, dass er keine Beziehung will, weil es in dieser Phase darum ging, eine Bindung zueinander aufzubauen.

Deswegen ist es so wichtig, dass Du Dich an die zwei Phasen hältst.

Und das wirft die Frage auf, die Du Dir jetzt stellen musst:

Fühlt er bereits Anziehung zu mir?

Hier sind ein paar Indikatoren, anhand derer Du das herausfinden kannst:

  • Er wirft Dir immer wieder Blicke zu.
  • Er lächelt Dich häufig an oder schaut verlegen zu Boden, wenn Du seinen Blick einfängst.
  • Er sucht nach Deiner Nähe
  • Er zeigt sich stets von seiner besten Seite oder versucht besonders cool vor Dir zu sein

Ganz allgemein sind es die Zeichen, nach denen Du Ausschau halten solltest, die Du gerade an den Tag legst, wenn Du Dich zu ihm hingezogen fühlst. Auch wenn ein Mann hier und da sein Interesse auf andere Weise ausdrückt, so sind die Anzeichen, ob er sich zu Dir hingezogen fühlt, sehr ähnlich zu Deinem.

(Mehr über die Zeichen, die ein Mann sendet, wenn er auf eine Frau steht, findest Du hier.)

Je nachdem, ob er bereits Anziehung zu Dir verspürt oder nicht, musst Du nun Folgendes tun, um sein Herz zu erobern und ihn für eine Beziehung zu gewinnen:

Verspürt er noch keine Anziehung oder Du bist Dir unsicher?

Verspürt er noch keine Anziehung zu Dir, musst Du diese unbedingt erst wecken. Ansonsten fühlt er sich verschreckt, wenn Du nun mehr gibst und ihn für eine Beziehung gewinnen möchtest.

Generell schaffst Du das, indem Du Dich von Deiner flirty Seite zeigst. D.h. Du zeigst Dein Interesse an ihm auf eine spielerische Weise, denn dies sorgt einerseits dafür, dass Du Dich auf seinen Radar setzt und er gezwungenermaßen herausfinden will, was da wohl zwischen Euch ist. Andererseits vermeidest Du den Fehler, zu viel zu geben und Dich somit uninteressant zu machen.

Du kannst das sowohl über Deine Worte, Deine Taten, Deine Körpersprache und Deine Blicke umsetzen. (Am besten funktioniert eine Kombination aus allem).

Wie Du das konkret machst, würde den Rahmen dieses Artikels sprengen. Ich habe jedoch einen kostenlosen Email-Kurs erstellt, in dem ich Dir nicht nur aus Männersicht zeige, womit Du uns so sehr den Kopf verdrehst, sondern Dir auch die besten Tipps an die Hand gebe, die all die Frauen nutzen, um einen Mann zu verzaubern.

Du kannst ihn Dir sofort kostenlos an Deine Email-Adresse zuschicken lassen und umgehend meine besten Tipps dazu erhalten. Hier kannst Du ihn kostenlos abonnieren.

Er verspürt bereits Anziehung?

Wenn er bereits Anziehung zu Dir verspürt, dann begehrt er Dich. Du befindest Dich in Phase 2, in der es darum geht, das Interesse aneinander derart auszudrücken, dass mehr aus Euch wird.

Das musst Du nun schaffen, damit er Dich für eine Beziehung will

Die Voraussetzung, damit ein Mann eine Beziehung mit Dir eingeht, ist dass er Anziehung für Dich spürt.

Nur dann ist er bereit, seine Freiheit aufzugeben. Und nur dann reagiert er auch positiv auf all die Dinge, die wir gelernt haben, dass wir jemandem zeigen sollen, wenn wir auf ihn stehen:

  • Uns von unserer besten Seite zu zeigen
  • Viel nach seiner Nähe zu suchen
  • Ihm Bestätigung zu geben

Doch, wie schaffst Du es nun, dass er auch eine Beziehung mit Dir will? Und warum erleben so viele Frauen Frust mit Männern, sodass sie sie einerseits wollen, weil sie ja was mit ihnen am Laufen haben, aber andererseits keine Beziehung mit ihnen wollen?

Woran liegt das und was Du kannst Du tun, damit Dir das nicht passiert und er eine Beziehung mit Dir will?

Was Du Dir klar machen musst, ist, dass wir Menschen – ob Mann oder Frau – zwei gegensätzliche Bedürfnisse haben.

Wir wollen Nähe verspüren.

Und andererseits wollen unsere Freiheit.

Wenn wir verliebt sind, dann sehnen wir uns nach der Nähe der anderen Person. So wie das wahrscheinlich bei Dir gerade der Fall ist, nicht wahr?

Andererseits, wenn uns jemand zu nah kommt und ganz plötzlich zu viel möchte, fühlen wir uns verschreckt.

Vielleicht kannst Du Dir das nur schwer vorstellen, wenn Du dabei an ihn denkst. Denke jedoch mal an einen anderen Mann, den Du mal gedated hast. Und dann stelle Dir vor, wie es wäre, wenn er von jetzt auf gleich eine Beziehung gewollt hätte: wenn er am ersten Date von Liebe gesprochen hätte?; wenn er davon geredet hätte, dass er seinen Eltern schon von Dir erzählt hat?

Wenn Du ein gesundes Bindungsverhalten hast, verschreckt Dich das, denn er will zu früh zu viel. Wir fühlen damit unsere Freiheit bedroht und verlieren von einem Moment auf den nächsten unser Interesse an dieser Person.

Aus dem Grund ist die Phase des Datings so unglaublich wichtig. Die Phase, in der man schrittweise das Wasser testet und dem anderen kleine Einblicke gibt, wie eine Beziehung miteinander wohl aussehen könnte.

Das ist gerade deshalb so wichtig, weil es die kleinen Einblicke sind, die uns träumen lassen. Unser Verstand strebt stets danach unvollständige Bilder zu vervollständigen. Wenn also die wenigen Einblicke, die er von Dir bekommt, bereits so schmackhaft sind, dann malt er sich ein noch tolleres Bild einer Beziehung mit Dir aus, und will Dich umso mehr.

Was heißt das nun für Dich?

Spürt er bereits Anziehung zu Dir und Du befindest Dich in der Phase des gegenseitigen Interesses, in der Ihr Euch dated, dann steigere die Bindung ganz langsam. Gib ihm langsam immer mehr Einblicke in Dein Leben, sodass Du seine Antizipation anregst und er es sich vorstellt, wie es wohl wäre mit Dir zusammen zu sein.

Dieses langsame Tempo spielt Dir sehr in die Karten, weil es seinen Bindungsdrang erhöht. Denn Du profitierst dabei von einigen wichtigen psychologischen Faktoren, die Dich immer interessanter für ihn machen und ihn Beziehung mit Dir immer mehr ersehnen lassen.

Auch hier gibt es bestimmte Dinge, die dafür sorgen, dass er Dich noch mehr will. Es gibt zudem eine wichtige Sache, die Du tun musst, damit er sein Interesse nicht verliert, sobald Ihr miteinander geschlafen habt und es gibt einige Fallstricke, denen viele Frauen im Dating leider häufig erliegen, sodass Männer keine Bindung wollen und ihr Interesse verlieren.

Seit vielen Jahren arbeite ich mit Männern und Frauen daran, das Liebesleben zu erfahren, das sie sich wünschen und die wichtigsten Tipps, die Du direkt nutzen kannst, um einen Mann zu verzaubern und für eine Beziehung zu gewinnen, habe ich in einen kostenlosen Email-Kurs gepackt, um Dir binnen weniger Emails das zu verraten, was all die erfolgreichen Frauen tun, um Männern den Kopf zu verdrehen und sie für eine feste Bindung zu gewinnen.

Du kannst ihn hier und jetzt kostenlos anfordern, indem Du einfach auf den gelben Button klickst und Deinen Vornamen und Deine Email-Adresse eingibst. Direkt im Anschluss erhältst Du sofort die erste Email mit unglaublich wichtigen Tipps, die Dir dabei helfen, sein Herz zu gewinnen.