Facebook Icon +18k Personen gefällt das
E-Mail Abonnenten +150k Email Abonnenten

Warum Du bei einem Mann immer wieder in der Freundschaftsfalle landest und wie Du es schaffst, dass Du ihm nicht mehr aus dem Kopf gehst

Die Freundschaftsfalle überwinden

Du lernst einen Mann kennen, er scheint interessiert zu sein, doch am Ende will er nur Freundschaft. Das passiert Dir wieder und wieder und Du fragst Dich, was Du falsch machst, sodass Männer Dich immer nur als Freund sehen, nicht aber mehr wollen?

In diesem Artikel erkläre ich Dir, warum Männer Frauen in die Freundschaftsecke stellen und wie Du es schaffst, das Interesse eines Mannes zu wecken, sodass er mehr will.

Wann ein Mann eine Frau will

Um besser zu verstehen, warum Dich Männer immer wieder nur als „gute Freundin“ sehen, nicht aber als potenzielle Partnerin, ist es wichtig, dass Du Dir darüber bewusst bist, wann ein Mann eine Frau will.

Was ist es, das einen Mann verrückt nach einer Frau macht?
Was ist es, das ihn dazu anregt, mehr zu wollen?

Ist es ihr gutes Aussehen?
Ihr toller Charakter?
Oder weil sie so nett zu ihm ist?

Es ist ein Gefühl.
Das Gefühl der Anziehung.

Gefühle sind es, die uns verrückt nach einer anderen Person machen.

Bis heute ist nicht abschließend geklärt, was Anziehung konkret ausmacht, doch eines ist klar:

Ein Mann muss etwas an Dir finden, das ihn reizt. Etwas, das ihn aus der Reserve lockt.

Denn ein Gefühl ist die Verarbeitung einer Emotion in unserem Gehirn. Damit ein Mann also das Gefühl der Anziehung verspürt, benötigt er eine Emotion.

Du musst etwas in ihm auslösen.
Etwas, das Dich auf seinen Radar setzt.
Etwas, das ihn fragen lässt, ob da mehr zwischen Euch sein könnte.
Etwas, das ihn dazu anregt, in Dich „zu investieren“.

Und wenn ich von „investieren“ spreche, meine ich damit, dass er damit beginnt mehr Mühe in Dich und den „Gedanken von Euch beiden zusammen“ zu investieren.

Und genau das fehlt, wenn ein Mann nur Freundschaft mit Dir will.

Warum er Dich nur als „gute Freundin“ sieht und nicht mehr will

Wenn ein Mann nur die Freundschaft will, dann weil er keine Anziehung zu Dir verspürt.

Er sieht Dich nicht als potenzielle Partnerin. Er hat keinen Drang entwickelt, etwas „zu investieren“, um den Gedanken von Euch beiden als Paar zu nähren.

Doch, warum nicht? Hast Du etwa etwas falsch gemacht und hättest es besser machen können?

Direkt vorweg: Wir können niemanden zwingen, uns zu wollen. Wir können es nicht kontrollieren, ob jemand Gefühle für uns entwickelt. Denn hier spielen zu viele Faktoren eine Rolle, die wir nicht allesamt kontrollieren können.

Doch es gibt Faktoren, die wir beeinflussen können.

Und indem wir diese Faktoren richtig beeinflussen, steigen unsere Chancen ganz massiv, dass ein Mann Anziehung für Dich empfindet.

Gerade, wenn es bei Dir wieder und wieder vorkommt, dass Männer nur Freundschaft wollen und nicht mehr, liegt hierbei ein Muster zugrunde, das wir erkennen und aufbrechen müssen, und stattdessen die Faktoren mehr nutzen, die nachweislich dazu beitragen, dass sich ein Mann zu einer Frau hingezogen fühlt.

Diese Fehler musst Du unbedingt vermeiden, weil sie Dich immer wieder in die Freundschaftsfalle befördern

Wir alle haben gelernt, so ziemlich sozial verträglich sein zu müssen. Nichts zu sagen, was bei jemand anderem irgendwie anecken könnte und uns stets bedeckt zu halten, um keine negative Reaktion zu erfahren.

Vielleicht bist Du eine taffe Geschäftsfrau, die nur ungern was an sich ranlässt.

Vielleicht bist Du sehr schüchtern und hast Angst zu missfallen.

Vielleicht siehst Du Dich als sehr lieb und zurückhaltend und willst nicht, dass andere denken Du hättest auch eine wilde Seite.

Doch, wenn wir uns so verhalten, lösen wir auch nichts bei jemand anderem aus.

Wenn Du Dir vor Augen führst, dass Anziehung ein Gefühl ist und es einer Emotion bedarf, damit sie ausgelöst wird, dann ist es ein Irrweg immer sozial akzeptabel zu sein und sich bedeckt zu halten.

Nur dann, wenn wir etwas sagen und tun, was außerhalb des „Gewöhnlichen“ ist, wecken wir die Anziehung von jemandem. Der Gedanke, dass da mehr sein könnte, lässt unser Herz höher schlagen. Wir verspüren Adrenalin, eine innere Aufregung und den Wunsch es in der Realität herauszufinden.

Aus dem Grund gibt es einige Dinge, die Du unterlassen solltest:

  • Langweilig zu sein
  • Nicht anecken zu wollen
  • Dich immer nur als Kumpel zu geben
  • Keine Grenzen zu überschreiten
  • Dich stets bedeckt zu halten
  • Dein Interesse nicht zu zeigen

Wir alle haben viele Facetten. Schicke Deine ernsten, seriösen und gesellschaftstauglichen Facetten hin und wieder in den Urlaub und erlaube Deiner lockeren, flirty und sexy Seite mehr Anteile in Deinem Leben. Gerade dann, wenn Du einen Mann interessant findest.

Und dann lerne, wie Du sein Interesse gezielt wecken kannst.

So gehst Du ihm nicht mehr aus dem Kopf

Auch wenn bis heute nicht abschließend geklärt ist, was genau Anziehung in einem Mann auslöst, ist es sehr einfach zu erkennen, warum ein Mann auf eine Frau steht, nicht aber auf eine andere.

Was macht sie anders als alle anderen, wenn er sich für sie entscheidet, nicht aber für eine der anderen?

Sie weiß, sich flirty zu geben.
Sie weiß, sich auf seinen Radar zu setzen, sodass er gezwungenermaßen darüber nachdenkt, ob da mehr sein könnte.
Sie weiß, ihn mit Blicken zu verzaubern.

Und sie weiß, ihr Interesse auf eine Weise auszudrücken, ohne zu viel Interesse preis zu geben, um ihn aus der Reserve zu locken.

Denn das ist es, was Dein Ziel muss:

Du musst ihn dazu anregen, selbst in den Gedanken von Euch beiden als potenzielles Paar zu investieren. Denn sobald wir beginnen, in eine Sache zu investieren, verwenden wir immer mehr Gedanken darauf. Gefühle bauen sich auf und verstärken sich. Und so beginnt eine Spirale, die dazu führt, dass er immer mehr will, dadurch mehr gibt, und dadurch mehr Gefühle aufbaut, was wiederum dazu führt, dass er mehr will.

Was bedeutet das nun konkret für Dich?

-> Frage Dich, wie Du versuchst „sozial akzeptabel“ zu sein. Welche Verhaltensweisen legst Du an den Tag, mit denen Du versuchst, nicht anzuecken? Erkenne sie und lege sie ab, da sie keine Emotion in ihm auslösen.

-> Und dann lerne, wie Du all die Faktoren richtig umsetzt, die wir beeinflussen können und die dafür verantwortlich sind, dass ein Mann Anziehung für Dich verspürt.

Seit vielen Jahren coache ich Männer und Frauen darin, wie sie dies genau umsetzen, um für den anderen anziehend zu sein. Dabei habe ich sehr viele Verhaltensweisen kennengelernt, die deutlich besser funktionieren als andere. Da dies den Rahmen dieses Artikels sprengen würde, habe ich einen kostenlosen Email-Kurs geschaffen, in dem ich Dir all dies beibringen werde. Was Du konkret tun musst, um nicht mehr nur eine gute Freundin für einen Mann zu sein, wie Du ihn aus der Reserve lockst und wie Du es schaffst, dass er Dich will.

Du kannst ihn Dir hier und jetzt kostenlos sichern. Klicke dazu einfach auf den gelben Button hier unten, trage Deinen Vornamen und Deine Email-Adresse ein und dann schicke ich Dir sofort die erste Email zu.